Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum | Datenschutz

ihmesport

OSV Hannover auf Platz vier

29.07.2009 — Fussball

Beim Vorbereitungsturnier des TSV Fortuna Sachsenro um den Diadora-Cup belegte Bezirksligist OSV Hannover Rang vier.
In der Vorrunde, in der die Partien ber 45 Minuten Spielzeit ausgetragen wurden, fuhren die Akteure von Trainer Guido Schustereit einen Sieg und eine Niederlage ein. Gegen Kreisligist TSV Fortuna II setzten sich die Bothfelder verdient mit 2:0 durch. Nach einem sehenswerten Diagonalpass von Patrick Grabosch drosch Hannes de Vries den Ball per Direktabnahme ins Tor der Gastgeber.

Der zweite Treffer von Vural Tasdelen entschied die berlegen gefhrte Partie und sicherte dem OSV bereits die Teilnahme am zweiten Turniertag. Gegen Bezirksoberligist TuS Kleefeld hatten sich die Rot-Weien die Revanche fr die klare Niederlage vor einer Woche beim Marina-Cup in Anderten vorgenommen. Doch die Kleefelder agierten erneut zweikampfstark und effizient und lieen den OSV nicht zur Entfaltung kommen. Der Fhrungstreffer der Kleebltter entstand aus stark abseitsverdchtiger Position. Beide Mannschaften agierten in der Folge hart und schenkten sich nichts. Julian Schmolz lie sich nach einem harten Einsteigen seines Gegenspielers, das nicht geahndet wurde, zu einem Revanchefoul hinreien und sah gerechterweise den Roten Karton. Zur berraschung aller Beteiligten wurde der unmittelbar folgende ttliche Angriff des Gegenspielers an Schmolz nur mit einer Verwarnung bestraft. In Unterzahl kassierte der OSV noch zwei weitere Treffer und musste somit den Kleefeldern die Finalteilnahme berlassen.

Im Spiel um Platz drei kam es zum Duell mit Bezirksligaaufsteiger SV Ahlem. Bereits in den ersten zehn Minuten der Partie leistete sich der OSV den Luxus drei groe Mglichkeiten zu vergeben. Vural Tasdelen schob nach einem Alleingang den Ball am kurzen Pfosten vorbei. Erneut Tasdelen, der eine Hereingabe verpasste, und Mateusz Wagner, der nach einem brillanten Solo am Ahlemer Torhter scheiterte, versumten es eine klare Fhrung herauszuschieen. Im Gegenzug setzte der Aufsteiger ein erstes Achtungszeichen, als ein Schuss aus der Distanz knapp am Tor vorbei ging. Ab der 20. Minute erspielten sich die Rot-Weien Chancen fast im Minutentakt. Ruben Pardo dos Santos blieb gleich dreimal freistehend am sensationell reagierenden Torwart hngen. Nach Pass von Mevlt Yildirim traf Patrick Grabosch nur den Auenpfosten. Yildirim selbst schlenzte eine Vorlage von Grabosch ber das Tor. Der mitgereiste Anhang aus Bothfeld raufte sich angesichts der vergebenen Chancen die Haare. So kam, was kommen musste. Innerhalb von vier Minuten erzielte der SV Ahlem zwei Treffer. Erst sprang nach einem Konter ein prziser Schuss von Pfosten ins Tor und kurz darauf traf ein Strmer per Kopf nach einer Freistoflanke. Noch vor der Pause hatte Tasdelen zwei groe Mglichkeiten zum Anschlusstreffer, doch ein Heber landete auf dem Tornetz und ein Alleingang aus halbrechter Position endete beim Torwart. So gingen die Bothfelder mit hngenden Kpfen in die Kabinen.

In der zweiten Hlfte ging das Chancenfestival ungebrochen weiter. Ruben Pardo dos Santos blieb ebenso am Torwart hngen, wie auch Demin Kasumovic nach einem Alleingang. Zwischendurch htte Ahlem beinahe das 3:0 erzielt, doch OSV-Schlussmann Sascha Scheider rettete reaktionsschnell. In der 56. Minute trat der in der Pause eingewechselte Ersatztorwart des Kreisligameisters ber den Ball und fiel zu Boden. Gedankenschnell schnappte sich Tasdelen den Ball und traf ins leere Gehuse zum 1:2. Doch dem sonst so treffsicheren Strmer klebte das Pech an den Stiefeln. Nur zwei Minuten nach seinem Anschlusstor blieb er mit einem Alleingang abermals am Torwart hngen. Nach einem Foul an Pardo dos Santos vergab er sogar einen Strafsto. So dauerte es bis zur Nachspielzeit, bis der OSV zum hochverdienten Ausgleich kam. Nach einem Eckball landete der Ball im Getmmel vor den Fen von Yildirim, der zum Ausgleich abstaubte.

Im anschlieenden Elfmeterschieen verwandelten Mevlt Yildirim, Timotee James und Jens Schustereit ihre Versuche fr den OSV, whrend Patrick Grabosch am Torsteher scheiterte. Da alle fnf Ahlemer Schtzen souvern gegen den eingewechselten Patrick Blochwitz trafen, blieb den Rot-Weien am Ende eines anstrengenden Wochenendes nur Platz vier des Turniers. Das anschlieende Finale gewann TuS Kleefeld gegen Gastgeber Fortuna Sachsenro mit 3:0.

Am kommenden Wochenende stehen nun die beiden letzten Testspiele fr den OSV auf dem Programm. Am Samstag tritt die Schustereit-Elf beim Kreisligisten SV Eintracht Hannover an. Anpfiff auf dem Platz an der Hildesheimer Strae ist um 16 Uhr. Am Sonntag kommt es zum Vergleich mit der A-Jugend des TSV Havelse , die jngst Vizemeister der Niedersachsenliga wurde. Spielbeginn auf dem Platz des SV Northen-Lenthe ist um 13 Uhr.

[PM OSV Hannover, 29.07.2009, Frank Glaubitz]

Kein Kommentar

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Sorry, the comment form is closed at this time.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Drp!

Werbung

Der Ricklinger Deich

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen