Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum | Datenschutz

ihmesport

OSV Hannover rutscht aus

27.11.2012 — Fussball

Der OSV Hannover hat zum Auftakt der Rckrunde eine Heimniederlage kassiert. Gegen Aufsteiger SV 06 Holzminden unterlag die Elf von Trainer Hilger Wirtz- von Elmendorff nach turbulentem Spielverlauf mit 3:4.
130 Zuschauer waren ins Oststadtstadion gekommen und konnten bereits nach fnf Minuten jubeln. Nach einer Hereingabe an den Fnfmeterraum schon Hans-Martin Schneider in Torjgermanier den Ball zum 1:0 ber die Linie. Diese frhe Fhrung sollte sich jedoch als trgerisch erweisen. Die Rot-Weien begannen zu frh auf den Verwaltungsmodus umzustellen und begannen, sich Ungenauigkeiten im Spielaufbau zu leisten. Dennoch htten Markus Vogel und Zeki Ari mit groen Mglichkeiten eine beruhigende Fhrung herausarbeiten knnen, doch Torwart und Pfosten vereitelten den zweiten Treffer.

Es begannen zehn Minuten, in denen das Spiel eine berraschende Wendung nahm. Die Holzmindener begannen gefhrliche Konterangriffe aufzuziehen und hatten begnstigt von einer indisponierten Deckungsarbeit- damit Erfolg. Der dribbelstarke Angreifer Ujkanovic setzte sich in der 22. Minute entschlossen durch und drosch mit dem Auenrist ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich. Nur drei Minuten spter lie der gleiche Angreifer die komplette Verteidigung stehen und schob zum 1:2 ein. Der OSV hatte sich von diesem Schock noch nicht erholt, als Ujkanovic auf der rechten Seite erneut durchbrach und einen vllig verunglckten Torschuss ansetzte, der kurz von der Torlinie vom Angreifer Ziegler erreicht wurde, der mit einem Kunstschuss aus spitzestem Winkel die schlafmtzig reagierende Abwehr dpierte zum 1:3 -Zwischenstand in der 30. Minute. Auf beiden Seiten ergaben sich bis zum Halbzeitpfiff noch Mglichkeiten, doch es blieb bei diesem berraschenden Zwischenstand zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Hlfte zeigte der OSV seine in dieser Saison schon mehrfach zu Recht gelobte Moral, einen Rckstand aufholen zu knnen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff wurde Markus Vogel gekonnt freigespielt uns verwandelte flach ins lange Eck zum Anschlusstreffer. Die Zuschauer spornten die Wirtz-Elf jetzt frenetisch an. Nach einem Foulspiel an Innenverteidiger Tuncay Ayyildizli entschied der Unparteiische nur drei Minuten spter auf Strafsto. Der eingewechselte Felix Krger verwandelte beraus souvern flach zum Ausgleich.

Der OSV wollte nun die drei Punkte und kam zu guten Mglichkeiten. Felix Krger, Michael Jarzombek und auch Markus Vogel scheiterten entweder am Torgestnge oder verfehlten das Gehuse. Doch auch die Holzmindener kamen weiter zu Kontern. So schob Ujkanovic in der 71. Minute am nahezu leeren Tor des OSV vorbei. Eine Viertelstunde vor dem Ende bekam OSV-Keeper Sebastian Trambauer einen Rckpa zugespielt, traf den Ball dabei jedoch nicht richtig, so dass Ujkanovic den Ball aufnehmen konnte, Trambauer umspielte und zum 3:4 einschob.

Der OSV warf nun alles nach vorn, kam zu guten Chancen, doch immer war ein Abwehrbein oder der Torwart einen Schritt schneller am Ball. Die letzte Gelegenheit vergab Ayyildizli, der nach einem Gewhl aus zwei Metern zum Entsetzen der aufgesprungenen Zuschauer den Ball ber die Latte jagte, womit die bittere Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus dem Weserbergland feststand.

Dennoch bleibt der OSV Hannover Spitzenreiter in der Landesliga und mchte diese Position am kommenden Sonntag um 14 Uhr im Heimspiel gegen den 1. FC Wunstorf verteidigen.

[PM OSV Hannover, 27.11.2012, Frank Glaubitz]

Kein Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Drp!

Werbung

30 Jahre 'Musik in St. Augustinus' - Alles zum Jubiläumsprogramm 2018
Schünemannplatz