Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum | Datenschutz

ihmesport

Sechster Europameistertitel für Thomas Ruminski vom SVE Hiddestorf

27.05.2013 — Laufen

Thomas Ruminski feiert am 26.5.2013 seinen sechsten Europameister-Titel in Upice, Tschechische Republik
Über 600 Langstreckenspezialisten aus 28 Ländern starteten am 26.5.2013 bei den Europameisterschaften im Straßenlauf im Tschechischen Upice.
Die bergige Strecke, mit dem steilen 500 Meterlangen Schlussanstieg, war zusätzlich mit aufkommendem Wind bei kühlen 10 Grad sehr anspruchsvoll zu laufen.

Die gelaufenen Zeiten beinhalten einen Puffer von ca. 30 bis 60 Sekunden gerechnet auf eine ebene Strecke.

Sie sind daher sehr hoch zu bewerten, was für eine Europameisterschaft in der Laufspitze auch Voraussetzung für Medaillen ist.

Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf) konnte in 1:18:03 Stunden nach kluger gleichmäßiger Renneinteilung den Europameistertitel mit der Deutschen Mannschaft feiern.

Die Mannschaft wurde von den ebenfalls bravourös kämpfenden Frank Löschner TV Büschergrund in 1:18:17 Stunden und Frank Apfelbaum (SSG Königswinter) in 1:18:18 Stunden komplettiert.

Mit dieser Gold-Medaille hat der Hiddestorfer jetzt sechs Europameister Titel erllaufen. Zwei Mal über 10 Kilometer, zwei im Crosslauf, einen im Berglauf und jetzt ganz neu auch im Halbmarathon.

Hinzu kommen diverse Deutsche Meistertitel, unter anderem auch im Berglauf.

Frank Apfelbaum (SSG Königswinter), Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf), Frank Löschner (TV Büschergrund / v.l.)

Frank Apfelbaum (SSG Königswinter), Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf), Frank Löschner (TV Büschergrund / v.l.)

„Ich hatte ursprünglich auf den 10 Kilometer Straßenlauf trainiert und musste aus beruflichen Gründen kurzfristig auf die mehr als doppelt so lange Strecke umstellen, da ich am Freitag noch Kunden besucht habe.

Bei der kurzen und intensiven Trainingsvorbereitung hat mir mein Trainer Erich Vellage, ehemals Nationaltrainer der deutschen Marathon Frauen, sehr geholfen. Wir haben komplett knackig und schnelle Einheiten mit Endbeschleunigung bevorzugt auf Qualität trainiert und das kam mir in der Endphase der internationalen Meisterschaft sehr zugute“, freute sich Thomas Ruminski.

Damit bestätigte Thomas Ruminski seine gute Verfassung und er wird auch bei der Weltmeisterschaft im Marathon in Brasilien ein gutes Wort bei der Titelvergabe mit sprechen.

[PM SV Eintracht Hiddestorf, 27.05.2013]

Kein Kommentar

Sorry, the comment form is closed at this time.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Dörp!

Werbung

Konzert für Orgel und Trompete am Sonntag, 27. Mai 2018, 17 Uhr, in St. Augustinus, Göttinger Chaussee 145, 30459 Hannover
Große Kunstausstellung: Gemischtes Doppel
Der Ricklinger Deich