Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum

ihmesport

All In Hannover gewinnt Deutsche Poker-Meisterschaft

02.06.2014 — Kartenspiel

Profis Heitmann und Kalhamer scheitern an spterem Siegerteam
Heimvorteil ausgenutzt: All In Poker Hannover heit der neue Deutsche Pokermeister des Deutscher Poker Sportbundes (DPSB). Die Jungs aus der Expo-Stadt setzten sich am vergangenen Wochenende im Freizeitheim Vahrenwald an drei Tagen gegen 15 gegnerische Teams durch und schafften bei der fnften Auflage der Meisterschaft eine faustdicke berraschung:
Im Viertelfinale schaltete das Team um Kapitn Dominik Pluta mit dem SV Burgweinting (Regensburg) die einzige Mannschaft aus, die mit zwei Profispielern angetreten war. Idealismus und Spa treiben die Berufsspieler Stephan Kalhamer und Jan Heitmann in ihrer Freizeit an die Tische der Amateure: Heitmann gehrt zu den besten deutschen Spielern berhaupt und hat ein Jahr, nachdem Pius Heinz die Profi-Weltmeisterschaft in Las Vegas und 8,7 Millionen Dollar gewonnen hat, bei eben diesem Turnier den 26. Platz unter mehr als 6500 Teilnehmern belegt. Der Mnchener coacht zudem regelmig die Teilnehmer an der Pro-7-Pokernacht von Stefan Raab.

Das siegreiche Team von All In Poker Hannover

Das siegreiche Team von All In Poker Hannover

Fr die Amateurspieler war es natrlich eine ganz besondere Herausforderung, gegen einen der beiden anzutreten. Dazu kommt: Whrend man sich bei herkmmlichen Turnieren mit einem Einsatz einkaufen kann, mussten sich alle Spieler das Jahr ber Punktspiele und Ranglisten fr das Finalwochenende qualifizieren. Das hatte das Team um Kalhamer und Heitmann mit Bravour erledigt. 6:0 Siege in der Qualifikation und 3:0 Siege in der Gruppenphase. All In Poker Hannover aber schaffte es zur berraschung der meisten, das Team aus Bayern im Viertelfinale auszuschalten. Beinahe folgerichtig holten sich die Hannoveraner mit zwei weiteren Siegen dann auch den Titel. Im Endspiel bezwangen Dominik Pluta, Cem zen, Marc Grothe, Matthias Boersting, Arash Fazeli, Markus Casper und Sren Schier die Five Diamonds Berlin, die vor fnf Jahren der erste Deutsche Meister berhaupt waren. Auch Platz 3 ging in die Region Hannover: Im kleinen Finale besiegte der Pokerclub Rethen die Poker Assassins Spandau.

(Pressemitteilung hannover.contex GbR, Jens Hauschke, 02.06.2014)

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Drp!

Werbung

Konzert fr Orgel und Trompete am Sonntag, 27. Mai 2018, 17 Uhr, in St. Augustinus, Gttinger Chaussee 145, 30459 Hannover
Groe Kunstausstellung: Gemischtes Doppel
Die Ricklinger Plakatwand