Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum

ihmesport

Europameister Thomas Ruminski triumphiert mit neuem Streckenrekord in Deensen

05.06.2014 — Laufen

ber 120 Lufer starteten am 5. Juni 2014, bei fr diese Jahreszeit relativ khlen 15 Grad zum 15. Drei-Drfer-Lauf in Deensen vor den Toren Holzmindens.
Nach einem Regenschauer ging es fr die Langstreckenspezialisten um 19.00 Uhr auf die profilierte 6 Kilometer Rund-Strecke in der Nhe des Freizeitparks Mammut zwischen Holzminden, Eschershausen und Einbeck
Der Streckenrekord wurde 23:07 Minuten wurde von Stefan Brngel (PSV Holzminden) aus dem Jahre 2013 gehalten.

Da der aktuelle Streckenrekordhalter bei diesem Rennen gegen den sechsfachen Europameister Thomas Ruminski aus der SVE Hiddestorf lief, deutete sich im Vorfeld fr die Veranstalter ein neuer Streckenrekord an.

Bis Kilometer zwei liefen die beiden Titelanwrter zusammen. Dann setzte sich der amtierende Halbmarathon-Europameister Thomas Ruminski als Favorit mit einem Zwischenspurt deutlich ab und siegte am Ende mit ber 300 Meter Vorsprung.

Die Veranstalter vom Sport und Lauftreff Deensen freuten sich, dass der Streckenrekord mit einer Endzeit von 22:30 Minuten um 37 Sekunden, frmlich pulverisiert wurde.

Stefan Brngel (PSV Holzminden), Europameister Thomas Ruminski, Felix Goemann (Holzminden / v.l.)

Stefan Brngel (PSV Holzminden), Europameister Thomas Ruminski, Felix Goemann (Holzminden / v.l.)

Stefan Brngel (PSV Holzminden) finishte als Zweiter in noch sehr guten 23:29 Minuten, dicht gefolgt vom Lokalmatadoren Felix Goemann in 23:47 Minuten.

Bei den Frauen war das Ergebnis klar, wenn auch nicht so deutlich wie bei den Mnnern.

Die vom Luferteam Oker angereiste Agata Krafczyk lief von der Spitze weg und gewann unangefochten in 24:55 Minuten mit 42 Sekunden Vorsprung.

Larissa Scheidemann (MTV Holzminden), Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf)  und Agata Krafczyk (Luferteam Oker / v.l.)

Larissa Scheidemann (MTV Holzminden), Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf) und Agata Krafczyk (Luferteam Oker / v.l.)

Larissa Scheidemann (MTV Holzminden) in 25:37 Minuten und Julia Schliephake (MTV Alpendorf) in 29:02 Minuten, folgten auf den Pltzen Zwei und Drei.

Alle Sieger/innen freuten sich ber einen Pokal, ein leckeres Marathonbrot, einen Schlemmgutschein in einem Ausfluglokal in der Region Holzminden, sowie ber eine Biersammlung aus der Region Holzminden.

[PM SV Eintracht Hiddestorf, 05.06.2014]

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Drp!

Werbung

Kantorengottesdienst und Orgelmusik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp