Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum

ihmesport

Thomas Ruminski ist Deutscher Meister im 10 Kilometer Straßenlauf

07.09.2015 — Laufen

Die Bedingungen in Bad Liebenzell im Schwarzwald hätten besser nicht sein können. Mit fast windstillen 18 Grad und ab und an durchkommender Sonne, war alles für schnelle Zeiten angerichtet. Die viermal zu durchlaufende 2,4 Kilometer Runde (plus Zieleinlauf) am Kurgarten war richtig schnell. Das Teilnehmerfeld war für eine Deutsche Meisterschaft mit 507 Startern quantitativ angemessen und wie in der Vergangenheit auch sehr hochklassig besetzt.

Im Zweiten Lauf gab es in der M55 ein Herzschlagfinale zwischen Thomas Ruminski SVE Hiddestorf, Wilhelm Dengler LAV Stadtwerke Tübingen und Christian Stoll TV Waldstraße Wiesbaden. Für den zweiten und dritten Platz musste sogar, was nicht oft bei Straßenläufen der Fall ist, ein Zielfoto ausgewertet werden.

Zum Rennverlauf: Stoll lief den ersten Kilometer in 3:20 Min sehr schnell an und durchlief die 5 Kilometer Marke bei 17:31 Minuten.

Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf / m.), Wilhelm Dengler (LAV Stadtwerke Tübingen / li.) und Christian Stoll (TV Waldstra&szlige Wiesbaden / re.)

Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf / m.), Wilhelm Dengler (LAV Stadtwerke Tübingen / li.) und Christian Stoll (TV Waldstra&szlige Wiesbaden / re.)

Ruminski überquerte die 5.000 Meter Marke bei 17:46 Minuten noch mit 80 Meter Rückstand. Dengler hielt sich dahinter, gemeinsam mit Siegfried Haas RSC Neukirchen laufend, noch mehr zurück. Bei Kilometer acht schloss Ruminski zu Stoll auf und passierte diesen bei 9.000 Meter. Dann wurde es Richtig schnell und Ruminski siegte mit einer Sekunde und ca. 5 Metern Vorsprung. Der Zweite Platz wurde dann mit einigen Zentimetern Vorsprung vor dem Dritten, über Zielfoto ausgewertet.

Die örtlichen Veranstalter WLV-Kreis Calw / TS 1893 Bad Liebenzell / SG Monakam von Württembergischer Leichtathletik-Verband haben sich sehr viel Mühe gegeben. Die Bedingungen waren perfekt und der Lauf ein Genuss. Ein Deutscher Meister Titel ist immer etwas Besonderes weil hier Bahnläufer und Straßenläufer aufeinander Treffen und sich fast die gesamte Laufelite ein Stelldichein gibt. In solchen großen leistungsstarken Feldern kommen oft gute Zeiten zustande. Nach meinem Deutschen Meistertitel über 5.000 Meter am 12. Juli 2015 war ich überrasch wie locker es noch nach der langen Saison gelaufen ist. Die Weltmeisterschaft in Lyon im August musste ich ja beruflich bedingt absagen. Ich habe mich auch gefreut Mocki (Sabrina Mockenhaupt) wieder getroffen zu haben, Wir kennen uns aus meiner Kölner Zeit und noch von der 10.000 Meter DM im Bremen, schwärmte der sechsfache Europameister Thomas Ruminski vom SVE Hiddestorf..

Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) und Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf)

Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) und Thomas Ruminski (SVE Hiddestorf)

Sabrina Mockenhaupt LG Sieg wurde im Lauf der Frauen Deutsche Vizemeisterin in 32:59 Minuten vor Alina Reh TSV Erbach 33:35 Minuten. Deutsche Meisterin wurde Fate Tola Geleto LG Braunschweig in sehr guten 31:56 Minuten.

[PM SV Eintracht Hiddestorf, 07.09.2015]

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Drp!

Werbung

Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Ihre Nachrichten im Netzwerk Fidele Dörp