Startseite | Galerie | RSS 2.0 | ATOM | Email | Impressum

ihmesport

Europameister Thomas Ruminski und Ruth Sydow dominieren beim 9. Finienlauf

26.06.2017 — Laufen

Europameister Thomas Ruminski vom SVE Hiddestorf und Ruth Sydow (TuS Hasede) dominieren am 23. Juni 2017 beim 9. Finienlauf in Sorsum Elze
Über 300 Läufer starteten am 23. Juni 2017 vor dem Feuerwehrhaus Sorsum bei Elze in bei sehr schwülen 27 Grad zu neunten Finienlauf.
Im nördlichsten Teil der Niedersächsischen Stadt Elze nahe der Bundesstraße 3 mussten im Profilierten Gelände über 5,5 km knapp 100 Höhenmeter bewältigt werden.

Im welligen Gelände ging es vorbei an Feldern ständig bergauf/bergab. Der liebevoll organisierte Lauf hatte sein Ziel nach einem kurzen Anstieg idyllisch auf einer Wiese hinter dem Feuerwehrgerätehaus.

Der 5,529 Kilometer Lauf wurde von zwei national und international bekannten Niedersächsischen Leichtathleten dominiert.

Der sechsfache Europameister Thomas Ruminski aus der SVE Hiddestorf setzte sich erwartungsgemäß mit einem Start/Ziel-Sieg in 21:11 Minuten mit ca. 300 Metern Vorsprung deutlich durch

Zweiter wurde Sven Hillamnn (TriAs Hildesheim, 22:06 Minuten) vor dem Lokalmatadoren Tim Bausmerth (TSV Gronau, 22:29 Minuten).

Ruth Sydow vom TuS Hasede gewann in 24:41 Minuten sogar mit über 2 Minuten Vorsprung vor Anja Hoppe (LLG Springe, 27:24 Minuten) und Birgit Zastrow (TSV Gronau) in 28:46 Minuten.

Ruth Sydow und Thomas Ruminski

Ruth Sydow und Thomas Ruminski

Den neunten Finienlauf habe ich kurzfristig als ersten Testlauf für die Europameisterschaften am 30.7.2017 in Aarhus Dänemark genutzt. Dort werde ich beim 4 Kilometer Crosslauf für Deutschland starten.

Daher kam mir die mit mehr als 100 Höhenmetern profilierte Strecke in Sorsum sehr gelegen. Die Zeit ist laut Veranstalter Streckenrekord, was mich natürlich zusätzlich freut. Im Lauf selbst bin ich verhalten angelaufen und habe dann als die Profilierung beim Finienlauf begann 4 Kilometer voll Druck gemacht um diese Distanz zu simulieren. Übermorgen stehen im Training unter Erich Vellage schon wieder harte Intervalle an so dass dieser Lauf ein schöner Tempodauerlaufimpuls war, schwärmte der sechsfache Europameister Thomas Ruminski.

Im 10 Kilometer Lauf gewann Frederik Igel von den weißen Keniaten in 41:09 Minuten, klar vor Jens Scheffler, DUW mit 43:44 Minuten und Thomas Hamann (Ski-Club Springen) der 44:31 Minuten brauchte.

Sabine Hamann vom Ski-Club Springe siegte bei den Damen in 50:24 Minuten vor Anke Fuhrmann TSV Schulenburg (52:50 Minuten) und Imke Terra (Post-SV Holzminden) in 55:11 Minuten.

Video vom Zieleinlauf Thomas Ruminskis

[PM SV Eintracht Hiddestorf, 26.06.2017]

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

ihmesport - das Sport-Portal des ihmeboten mit den Schwerpunkten Amateur- und Breitensport.

Dies ist Fidele Drp!

Werbung

Mail Art Ausstellung hope, faith and love von Susanne Schumacher
Ricklinger Chroniken Nr. 1: 25 Jahre Musik in St. Augustinus
Die Ricklinger Plakatwand